Checkliste Melkanlage

Folgende Wartungsarbeiten sollten ausgeübt werden, um die Eutergesundheit durch die Melktechnik nicht zu gefährden.

 
Täglich:

  • Vakuumhöhe kontrollieren, am Besten durch den Einsatz von 2 Manometern
     
  • Lufteinlass am Sammelstück kontrollieren, Biomilkerdüsen kontrollieren
     
  • Absperrung des Vakuums zum Melkzeug kontrollieren
     
  • Undichte Gummiteile sofort entfernen
     

Wöchentlich:

  • Sichtkontrolle aller Gummiteile auf Risse und Sauberkeit, besonders Zitzengummikopfbereich
     
  • Vergleich der zwei Manometer
      

Alle 14 Tage:

  • Vakuumpumpe kontrollieren: Ölstand; Wasserstand, Keilriemenspannung, Entwässerung Vakuumtank
     
  • Regelventil reinigen 
     
  • Pulsatoren äußerlich reinigen: Frischluftfilter, Siebchen reinigen

 Halbjährlich:

  • Zitzengummiwechsel, wenn erforderlich
     
  • Vakuumleitung auf Verschmutzung und Undichtigkeit kontrollieren
     
  • Milchleitung auf Verschmutzung kontrollieren
     
  • Milchabscheider kontrollieren, inklusive Rückschlagklappe
     
  • Entwässerung der Leitungen kontrollieren
     
  • Spülautomat kontrollieren: Verbrauch Spülmittel, Reinigungstemperatur
     
  • Kontrolle Tankreinigung und Kühlung: Verbrauch Spülmittel, Reinigungs- und Lagertemperatur
     

Jährlich:

  • Grundreinigung der Anlage
     
  • Melkanlagenüberprüfung nach DIN ISO 6690 und 5707
     
  • Wechsel der kurzen Pulsschläuche
     
  • Austausch der gesamten milchführenden Gummiteile. Spätestens alle 2 Jahre

 
© André Nolden, Landeskontrollverband Rheinland-Pfalz e.V.
 

Checkliste Melkanlage

 

© Landeskontrollverband Rheinland-Pfalz-Saar e. V.
zurück   hoch   drucken
Riegelgrube 15-17 • 55543 Bad Kreuznach
Tel. 0671 - 88 60 20 • Fax 0671 - 67 21 6 • E-Mail: team@lkv-rlp-saar.de