LKV-Ehrenvorsitzender Ökonomierrat Alban Pirro 80

Alban Pirro war noch nicht 40 Jahre alt, als ihn der Vorstand des Landeskontrollverbandes Rheinland-Pfalz e.V. 1970 zu seinem Vorsitzenden wählte. In der LKV-Vertreterversammlung vom 05.06.1998 wurde er einstimmig zum Ehrenvorsitzenden gewählt.

Ehrenamtliches Engagement im Dienst des Berufsstandes war Alban Pirro neben der Führung seines landwirtschaftlichen Betriebes schon früh Verpflichtung. Viele Jahre war er Vorsitzender des Ortsbauernverbandes Bechhofen, Vorstandsmitglied des Kreisverbandes Pirmasens sowie Vorstandsmitglied des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Pfalz Süd. Die Interessen der milcherzeugenden Landwirtschaft vertrat er im Milchausschuss seines heimatlichen Bauernverbandes und des Deutschen Bauernverbandes. Für seine Verdienste um die Belange des Berufsstandes wurde er mit der Goldenen Ehrennadel der Pfälzischen Bauern- und Winzerschaft ausgezeichnet.

Mitglied der Landwirtschaftskammer Pfalz war Pirro in der letzten Wahlperiode seit 1967. Mitglied der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz war er seit 1975. Hier arbeitete er in den Ausschüssen tierische Erzeugung, im Grünland-Ausschuss und im Haushalts- und Finanzausschuss mit, bevor er 1987 zum Vorstandsmitglied der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz berufen wurde. In Würdigung seiner besonderen Verdienste um die Landwirtschaft ist der Jubilar mit der Großen Goldenen Medaille der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz geehrt worden.


Alban Pirro vertrat außerdem die Interessen der milcherzeugenden Landwirtschaft als Aufsichtsratsvorsitzender der Zentralen Besamungsgenossenschaft Neumühle eG sowie danach als Aufsichtsratsmitglied der Rinder-Union West eG und als Ausschussmitglied der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Rinderzüchter e.V.

Maßgebliche Verdienste erwarb sich Pirro um die Verbesserung der Molkereistruktur in Rheinland-Pfalz. Aufgrund seines nachdrücklichen Eintretens und seiner Verhandlungsführung kam die Fusion der Pfalzmilch eG mit der Molkerei Erbeskopf eG zustande. Seitdem war er Aufsichtsratsvorsitzender der Molkerei Erbeskopf eG und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Hochwald Nahrungsmittelwerke GmbH, Thalfang. Für die übergeordneten Belange der Land- und Milchwirtschaft trat er auch als Vorstandsmitglied der Milchwirtschaftlichen Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz ein. Für seine Verdienste im Genossenschaftswesen wurde ihm die Goldene Raiffeisenehrennadel verliehen.

Sein besonderes Interesse galt auch der Kommunal- und Agrarpolitik. Unter anderem ist Alban Pirro für seine Partei, die CDU, Ortsvorsitzender in Bechhofen, gleichzeitig im Gemeinderat und 1. Ortsbeigeordneter. Er war 22 Jahre im Verbandsgemeinderat Zweibrücken-Land und 4 Perioden im Kreistag des Kreises Pirmasens vertreten. Die Interessen der Landwirtschaft vertrat er auch als Mitglied des Landesagrarausschusses Rheinland-Pfalz der CDU.

Besondere Verdienste hat der Jubilar an der Entwicklung, Finanzierung und Darstellung des Landeskontrollverbandes Rheinland-Pfalz e.V. in der Öffentlichkeit und gegenüber Ministerien und Behörden. Pirro war der dienstälteste aller LKV-Vorsitzenden Deutschlands. Anlässlich seines 25-jährigen Dienstjubiläums als LKV-Vorsitzender, das er 1995 begehen konnte, hat ihn der Staatsminister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau mit der Staatsplakette für besondere Leistungen in der Tierzucht ausgezeichnet. Für sein ehrenamtliches Wirken für den landwirtschaftlichen Berufsstand und in der Kommunal- und Agrarpolitik ist ihm das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen worden. Am 12. Mai 1998 hat der frühere Staatsminister Rainer Brüderle ihn mit der Wirtschaftsmedaille des Landes Rheinland-Pfalz dekoriert. Die höchste Auszeichnung für seine Verdienste um den landwirtschaftlichen Berufsstand erhielt Alban Pirro von Ministerpräsident Kurt Beck, der ihm am 05. März 2004 in der Staatskanzlei den Ehrentitel Ökonomierat verlieh.

Trotz seiner vielfältigen ehrenamtlichen Funktionen war der Jubilar stets Bauer geblieben und fühlt sich auch noch in seinem Ruhestand dem landwirtschaftlichen Berufsstand wie zu seinen aktiven Zeiten verbunden. Wie wenige seiner Berufskollegen hat er sich in dem einen Ehrenamt bewährt und wurde von seinen Berufskollegen in das nächste Ehrenamt gewählt. Er ist stolz auf seinen Beruf und seine pfälzische Heimat, die er nie verleugnet. Alban Pirro nimmt auch heute noch kein Blatt vor den Mund. Er bringt die Probleme in pfälzischer Direktheit auf den Punkt, was zu Achtung und Respekt, manchmal aber auch zu Ärgernis bei den Betroffenen führt. Alban Pirro scheut keine Mühe, sich energisch und uneigennützig für alle Anliegen einzusetzen, die er als richtig erkannt hat. So kann Pirro in allen wichtigen Organisationen, für die er führend tätig ist, wirtschaftliche Erfolge nachweisen. Wer ihn näher kennt, schätzt ihn als gestandene Persönlichkeit mit Herz und Verstand, Mut und einer gesunden Portion urwüchsigen Humors - aber auch mit Ecken und Kanten, an denen man sich stoßen kann.

Alban Pirro hatte frühzeitig darüber informiert, dass er den Platz in seinen Ehrenämtern im Bereich der Land- und Milchwirtschaft für Jüngere frei machen will und sich mit Vollendung des 65. Lebensjahres nicht mehr für Wiederwahlen zur Verfügung stellte. Seit einigen Jahren nimmt Alban Pirro die Aufgabe des Vorsitzenden bei den Landsenioren im Bauern- und Winzerverband Rheinland-Pfalz Süd wahr.

Die besten Wünsche seiner Freunde und Mitstreiter aus den landwirtschaftlichen Organisationen und aus dem politischen Bereich, verbunden mit den besten Wünschen für den Erhalt seiner Gesundheit begleiten den Jubilar beim Eintritt in das neue Lebensjahrzehnt.

© Landeskontrollverband Rheinland-Pfalz-Saar e. V. zurück   hoch   drucken
Riegelgrube 15-17 • 55543 Bad Kreuznach
Tel. 0671 - 88 60 20 • Fax 0671 - 67 21 6 • E-Mail: team@lkv-rlp-saar.de Datenschutz • Impressum