TH Bingen erneut zu Besuch beim LKV

18 Agrarstudenten der Technischen Hochschule Bingen waren im April 2017 zu Gast beim LKV Rheinland-Pfalz-Saar. Prof. Dr. Stier nutzte bereits zum 6. Mal die Gelegenheit, seinen Bachelorstudenten den LKV vorzustellen. Im Zentrum des Vormittags standen die vielseitigen Aufgabengebiete des Landeskontrollverbandes: Milchleistungsprüfung, Güteprüfung der Anlieferungsmilch, Melktechnikspezialberatung und Tierkennzeichnung.

Geschäftsführer Dr. Norbert Wirtz und sein Stellvertreter Christian Riede (selbst Absolvent der TH Bingen) nahmen sich die Zeit, der kommenden Generation einen attraktiven Arbeitgeber der Region vorzustellen. Besonders spannend war die Arbeitsweise des LKVs jedoch für diejenigen unter der Studentengruppe, die selbst als Milchbauern tätig werden möchten bzw. deren Eltern Milchkühe halten. Aber auch diejenigen, die ansonsten keinen Bezug zur Milchwirtschaft haben, freuten sich über die Einblicke in die LKV-Verfahren.

Neu dazu kam in diesem Jahr das Projekt Netrind, das Eva Klöppel als Verantwortliche innerhalb des LKVs erläuterte. Abgerundet wurde die Lehreinheit mit einem Rundgang durch das LKV-Geschäftsgebäude. Da der LKV als Dienstleister in den Räumen in Bad Kreuznach Daten seiner Mitglieder verarbeitet, lag der Fokus auf der EDV. Patrick Silz (stellvertretender Geschäftsführer) gab hier Antworten. Daneben wurden auch die Dachverbandsstrukturen in der Tierzucht sowie die organisatorischen Zusammenhänge zwischen dem Deutschen Verband für Leistungs- und Qualitätsprüfungen (DLQ), der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Rinderzüchter (ADR), der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tierzüchter (ADT) und dem Internationalen Komitee für Leistungsprüfungen in der Tierproduktion (ICAR) vermittelt. Eine Besichtigung des Labors in Thalfang war leider nicht möglich.

© Landeskontrollverband Rheinland-Pfalz-Saar e. V.
zurück   hoch   drucken
Riegelgrube 15-17 • 55543 Bad Kreuznach
Tel. 0671 - 88 60 20 • Fax 0671 - 67 21 6 • E-Mail: team@lkv-rlp-saar.de